Meine supervisorische Arbeit

- ist wertschätzend, entlastend und unterstützend, - macht Ressourcen und Kompetenzen sichtbar, - fördert den professionellen Blick auf die eigene Tätigkeit, - trägt dazu bei, Arbeitsprozesse professionell zu gestalten, - ist ganzheitlich bezogen auf die Person und - berücksichtigt natürlich den Organisationsrahmen.

Methoden - spielerisch und anregend

können Spaß machen, Reflexion anregen, Ressourcen und Impulse für Veränderung und Zielerreichung setzen. Sie fördern die Initiierung von Veränderung.

Grundlage meiner Arbeit sind

„Respekt, Wertschätzung, Emanzipation und Soziale Gerechtigkeit".

Supervision erklärt das Gewordensein von Menschen und Organisationen als wesentlich für deren Handeln und Sein, achtet menschliche Arbeitskraft als hohes und zu schätzendes Gut und will in Konflikten Aushandlungsprozesse unterstützen."

Weitere Informationen finden Sie in den Leitlinien des Berufsbverbandes der Deutschen Gesellschaft für Supervision